Kompletter Nachbau, wiederaufbereitete oder wiederbefüllte Tinten und Toner?

Druckertest: Laser oder Tintenstrahl

Mittlerweile ist jedem bekannt, dass es günstigere Alternativen zu Originalpatronen und –kassetten gibt. Doch was ist der Unterschied zwischen den Alternativen und worauf musst Du beim Kauf achten? Wir verraten es Dir!

Es gibt viele Begriffe, wie zum Beispiel kompatible Patronen oder Alternativprodukte. Im Grunde genommen wird zwischen Produkten der Druckerhersteller (OEM Ware) und NICHT OEM WARE unterscheiden. Nicht OEM Ware hat ein bedeutendes Merkmal – es ist günstiger! Passt aber auch die Qualität?

Die Druckerhersteller bewerben natürlich nur ihre Original-Zubehör Patronen und Kassetten – und machen auf die Gefahren bei der Verwendung von Alternativ-Zubehör aufmerksam. Jedoch können Alternativ Anbieter ihrer Produkte wesentlich günstiger anbieten. Das wird zu einem Teil von den Produktionskosten bestimmt, vielmehr kommen die hohen Preise der OEM Hersteller jedoch durch deren Alleinstellungsmerkmal am Markt. Doch welche Arten von Alternativ Produkten gibt es?

Derzeit werden am Markt folgende Waren von alternativen Herstellern angeboten:

  • Nachbau
  • Wiederaufbereitete
  • Wiederbefüllte

Wir gehen hier auf die Unterschiede ein.

Nachgebaute, kompatible Druckerpatronen und -kassetten

Diese Alternative ist unter vielen Namen bekannt. Nachbau, Neubau, Newbuilt, Kopie oder Plagiat, um einige zu nennen. Diese Patronen und Kartuschen sind schlichtweg Kopien oder Nachbauten von originalen Zubehör. Die Hersteller bauen ein Gehäuse nach, erstellen also eine Kopie. Das ist jedoch nicht so einfach! Die Gehäuse gestalten sich bewusst sehr kompliziert, um den Nachbau – und schlussendlich die richtige Anpassung im Drucker selbst, zu erschweren. Zudem muss die Tinte selbst auf den Druckkopf abgestimmt werden. Patente betreffend der Bauart dürfen nicht verletzt werden! Alsbald Probleme auftreten, ist es meistens nicht ein physisches Problem – sondern viel eher ein Problem mit dem Software Chip. Tintenpatronen und Tonerkassetten sind mit einem elektronischen Chip ausgestattet. Dieser kommuniziert mit dem Chip im Drucker selbst (welcher wiederum ein verlängerter Arm der Druckersoftware am Computer selbst ist). Beide Chips müssen miteinander kommunizieren können. Ist das nicht möglich, erscheinen Meldungen wie „Druckerpatrone nicht erkannt“ oder „Füllstand zu gering“ oder ähnliches.

Das Hauptaugenmerk liegt deshalb an funktionierenden Chips, welche mit der Software des Druckers kommunizieren und somit die kompatible Patrone „anerkennen“. Ein Drucker würde somit auch eine physisch leere Patrone erkennen, wenn auf dieser ein „jungfräulicher, frischer“ Chip behaftet ist. Dieser teilt dem System mit, dass die Patrone „voll“ ist. Somit steigt der Aufwand für die Nachbauten. Die Haupthürde ist das Herstellen eines mit der Druckersoftware kompatiblen Chips (beziehungsweise vielmehr der Software darauf).

Hersteller von Nachbauten gibt es auf der ganzen Welt – hauptsächlich in Europa, Afrika und Asien. Die Qualität von europäischen Nachbauten entspricht in den meisten Fällen den europäischen Normen und Vorschriften. Viel günstiger wird jedoch in Fernost produziert: Die Preise von asiatischen Nachbauten, sogenannter „China-Ware“ sind wesentlich unter den europäischen Preisen. Die Qualität dieser Produkte lässt meistens sehr zu wünschen übrig. Sei vorsichtig bei günstiger „Marken-Ware“ mit niedrigem Preis aus Fernost – diese ist möglicherweise gefälscht und verstößt häufig gegen Patentrechte! Die Einfuhr von Plagiaten ist wie bei anderen Plagiaten strafbar – vermeide deshalb die Verwendung von illegalen Tonern und Tinten.

Wiederaufbearbeitete Produkte sind die kluge Alternative!

Hier sprechen wir von ursprünglichen Gehäusen von Originalherstellern, welche gesammelt, auseinandergebaut, kontrolliert, gereinigt und wiederaufbearbeitet werden. Verschleißteile werden gegebenfalls ausgetauscht und der ursprüngliche Markenname muss entfernt oder unkenntlich gemacht werden. Danach ist das Produkt fertig für die Verwendung! Der Vorteil liegt hier auch beim Chip, da der Originalchip mit hoher Wahrscheinlichkeit auch wieder vom Drucker erkannt wird. Das Recycling ist sinnvoll für die Umwelt – und auch für den Konsumenten – den recycelte, wiederaufbearbeitete Produkte sind kostengünstiger! Ebenfalls kannst Du bei vielen Händlern die leeren Kassetten gegen Entgelt eintauschen.

Mit recycelten Produkten trägst Du wesentlich zum Umweltschutz bei – Du hilfst bei der Reduzierung des Müllberges und beim Verbrauch von Rohöl! Wiederaufbearbeitete Patronen und Kassetten werden ordnungsgemäß gesäubert, um wieder eine bestmögliche Druckqualität zu gewährleisten. Ist der Druckkopf oder die Kassette ordentlich gesäubert, und wird ein ehemaliger OEM Chip wiederverwendet, dann funktionieren die REM Produkte meist reibungslos!

Der Verkaufspreis hängt natürlich hier hauptsächlich von der Verfügbarkeit an Leermaterial ab. Demnach gibt es ein höheres Angebot für ältere Modelle – neuere Modelle können erst dann mit recycelten Modellen bedient werden, alsbald Leergut zur Verfügung steht.

Schwarze Schafe gibt es leider auch in diesem Bereich – einige Produzenten aus Asien stellen gerne gefälschte, recycelte Ware her. Bemerkbar machen sich diese durch den niedrigeren Preis. Ebenfalls kann es auch ein recyceltes Material für erst kürzlich auf den Markt gekommene Drucker geben!

Wichtig ist wie immer auch die Tinte selbst. Wie bei einem Fahrzeug, wo Treibstoff und Schmiermittel perfekt auf den Motor abgestimmt sein müssen, ist es auch bei Tinte und Druckkopf so: Je besser die Tinte, desto besser das Druckergebnis! Bleicht die Farbe aus oder lässt sich diese Verwischen, ist dies ein Indikator für minderqualitative Tinte.

Auch Tonerpulver ist nicht gleich Tonerpulver!
Den Toner (Tonerpulver) gibt es in mehreren Ausführungen: Top Qualität und Abfall. Homogenes Tonerpulver (möglichst feine gleichförmige, gleichschwere Teilchen) steht heterogenem Tonerpulver (ungleichmäßiges, ungleichschwere Teilchen) gegenüber. Außerdem kommt es auf die Zusammensetzung der Tonerteilchen selbst an (zum Beispiel Eisenanteil oder ähnliches). Toner muss zudem immer auf den Gerätetyp abgestimmt sein, ansonsten führt das nicht zum gewünschten Druckergebnis. Verwende deshalb niemals Universaltoner!

Wiederbefülltes Verbrauchsmaterial

Wiederbefüllte Produkte, oder auch sogenannte Refill Kassetten / Refill Patronen, werden ausschließlich wiederbefüllt. Niemand kümmert sich um die inneren Komponenten. Der Druckvorgang ist jedoch nicht ausschließlich vom Toner- oder Tinteninhalt abhängig, sondern vielmehr von jedem einzelnen Teil einer Tonerkassette oder Tintenpatrone. Und davon gibt es jede Menge!
Würdest Du bei einem Autoservice ausschließlich den Treibstoff auffüllen lassen? Wer nur wiederbefüllt – geht ein großes Risiko ein! Nämlich das wichtige Teile im Inneren kaputtgehen und somit das volle Produkt nicht mehr verwendet werden kann.

Lass auch die Finger von eigenen Abfüllen der Patronen!

Jedes Fabrikat hat seine eigene Tinten-/Tonerzusammensetzung – wie auch jeder Automotor sein eigenes Öl benötigt. Oder würdest Du Dieselmotoröl für einen Benzinmotor verwenden? Farbe ist nicht gleich Farbe – jeder Druckkopf/Kassette benötigt seine spezielle Tinte/Toner damit dieser ordentlich funktionieren kann.

Tonerstaub ist zudem gesundheitsschädlich wenn dieser unkontrolliert in die Umwelt gelangt!

Zusammenfassung: Druckerhersteller-Zubehör versus Alternativ-Zubehör 

Originalzubehör:

+ höchste Qualitätsstufe (jedoch können auch diese Fehler aufweisen)

+ passen physisch 100 %ig in den vorgesehenen Schlitz

+ werden 100 %ig von der Druckersoftware erkannt

-  Preis ist sehr hoch, unter anderem durch Alleinstellungsposition am Markt

 

Wiederaufbearbeitetes Zubehör:

+ 100%ige physische Passgenauigkeit

+ hohe Qualitätsstufe (nahezu gleichwertig dem OEM Produkt)

+ niedrigerer Preis

 

Nachgebautes Zubehör:

+ niedrigerer Preis

-  Niedrigere Qualität

-  Passt physisch nicht immer in den Schlitz

-  Patentrechtliche Verletzung

 

Wiederbefülltes Zubehör:

+ Umweltfreundlich aufgrund der Wiederverwendung der Kassette/Patrone

- Meistens nicht kompatibel

- Keine Kontrolle der weiteren Komponenten

- gesundheitsschädlich

Die verantwortungsvollste, wirtschaftlichste und umweltfreundlichste Alternative sind sicherlich wiederaufbearbeitete oder recycelte Tinten und Toner. Setze ein Zeichen für die Zukunft – verwende remanufactured – oder wiederaufbearbeitetes Verbrauchsmaterial!

 

 

icon for treuepunkte

TREUEPUNKTE SIND WIE BARES GELD

Treue zahlt sich aus!
 
Als Kunde von Ready To Office genießt Du nicht nur erstklassige Produktqualität und zuverlässiges Service. 
MEHR ERFAHREN
icon for GRÜNER GEHT ES NICHT!

GRÜNER GEHT ES NICHT!

Für alle gekauften Think Premium Produkte und für Deine Treuepunkte pflanzen wir einen Baum.

icon for SICHERER ONLINE-SHOP

SICHERER ONLINE-SHOP

Mit dem Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen garantiert Ready To Office einen sicheren Online-Einkauf.

icon for 10€ WILLKOMMENSGUTSCHEIN!

10€ WILLKOMMENSGUTSCHEIN!

Werde Ready To Office Kunde und sichere Dir Deinen 10€ Willkommensgutschein und viele weitere Vorteile!

icon for BEWERTE UNS!

BEWERTE UNS!

Nutze die Möglichkeit, Dich mit anderen Kunden von Ready To Office auszutauschen und Deine Zusammenarbeit mit uns weiter zu verbessern.

WARUM WIR DER RICHTIGE BÜROBEDARFSSHOP FÜR DICH SIND

VERTRAUE UNS

ZERTIFIZIERT UND SICHER

Maximale Sicherheit!
Ready To Office ist ein Onlineshop, der mit dem Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen zertifiziert ist.

 

JETZT NEWSLETTER BESTELLEN

GRÜNER TRANSPORT

MEHR ERFAHREN

ZAHLUNGSARTEN

ZAHLUNGSARTEN

GÜTEZEICHEN

european trustmark logo
ssl datensicherheit
Guetezeichen-Verifikation

KONTAKT

MO-DO 08:30 - 16:00

FR-SA 08:30 - 13:00

 

office.at@ready-to-office.com
0900 / 331 399
(0,45€ pro Minute aus allen Netzen in Österreich)